top

Kontakt    Sitemap    Impressum
KÖBER-PLAN GmbH Architekten und IngenieureDekra Siegel ISO 9001
middle
Sie befinden sich: Startseite » Referenzen » Leistungen » Tragwerksplanung Samstag, 25. November 2017clear
 
clear

Tragwerksplanung

Städtisches Klinikum

Klinikum_1.JPG
Klinikum_2.JPG
Klinikum_3.JPG
BRB_Klinikum3.jpg

Vorhaben:


  Sanierung und Neubau Städtisches Klinikum in mehreren Bauabschnitten in einer Planungsarge
Ort:   Brandenburg an der Havel

Leistung nach HOAI:
 

 

1. BA: Tragwerksplanung/ LPH 1-6, kaufm. und techn. Leitung der Arge

2. BA: Objektplanung für Ingenieurbauwerke (incl. örtl. Bauüberwachung), Tragwerksplanung/ LPH 1-6, kaufm. und techn. Leitung der Arge


Bauherr:
 

 

Städtisches Klinikum Brandenburg mbH


Ausführungszeitraum:
 

 

1998-2002 1. BA
2005-2011 2. BA
1998-2015 Gesamtmaßnahme

 

   

Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt (BRI):
Bruttogeschossfläche (BGF):
  140.552 m³
36.364 m²
Nutzfläche:   12.510,00 m²

Gesamtkosten brutto:


Hinweise zum Vorhaben:
 


ca. 132 Mio. EUR für 1. und 2. BA
ca. 200 Mio. EUR für Gesamtmaßnahme

1. BA
Errichtung eines neuen Klinikums (136 zusätzliche Betten) mit den Abmessungen von ca. 84,0 x 82,0 m

im Neubau sind untergebracht:
- 10 neue Operationssäle
- Integration der orthopädischen Klinik
- Entbindungsstation mit Entbindungswanne
- gesamte Frauenklinik
- Neonatologie
- Neurochirurgie
- erweiterte Intensivstation

2. BA
Errichtung eines neuen Bettenhauses (ca. 340 zusätzliche Betten) mit den Abmessungen von ca. 90,0 x 85,0 m. Das Baufeld liegt am Fuß des Marienberges und ist durch ein starkes Nord-Süd Gefälle geprägt.


 

 







Lehmannsche Spielwarenfabrik

Spielwaren_1.JPG
Spielwaren_2.JPG
Spielwaren_6.JPG
Spielwaren_5.JPG
Spielwaren_8.JPG
Spielwaren 7.JPG
Spielwaren_4.JPG

Vorhaben:

  Umbau der "Lehmannschen Spielwarenfabrik" zum Büro- und Verwaltungsgebäude
 
Ort:   Brandenburg an der Havel

Leistung nach HOAI:
 

 

Tragwerksplanung/ LPH 1-6, Schallschutznachweis/ Bauakustik, sommerlicher Wärmeschutz


Bauherr:


 

 

Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement der Stadt Brandenburg
 

Ausführungszeitraum:  

2003/ 2004 Genehmigungsplanung

2005/ 2006 Ausführungsplanung und Realisierung

 

   

Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt (BRI):   57.843,00 m³
Nutzfläche:   12.510,00 m²

Gesamtkosten brutto:
 

 
ca. 11 Mio. EUR
 

Hinweise zum Vorhaben:

 

Teil A-E:  
Massivbau mit Kappendecken und Gussstützen
 

Teil G-H: 
Massivbau mit Kappendecken und Gussstützen
 

Teil F:      
Eisenbetonbau mit nachträglicher Stahlskelettaussteifung
 

Teil G:     
Denkmalschutz rechtlich wertvoll, Tragwerk zum Teil aus dem 18. Jhd., sensible Ertüchtigung und Ergänzung

     







Stadtteilzentrum

Vorhaben:   Neubau Stadtteilzentrum
 
Ort:   Heiligenhaus-Selbeck

Leistung nach HOAI:
 
Objektplanung für Gebäude und Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung, Wärme- und Schallschutznachweis
jeweils LPH 5 - Ausführungsplanung

Auftraggeber:
 
Berger Baugesellschaft mbH Beelitz

Ausführungszeitraum:
 
2008-2009


Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt (BRI):   ca. 39.600,00 m³
Bruttogeschossfläche (BGF):   ca. 6.320,00 m²

Gesamtkosten brutto:
 
ca. 6,55 Mio. EUR


Hinweise zum Vorhaben:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


Generalplanungsleistung für alle Ausführungsplanungen

Verbrauchermarkt mit anspruchsvoller Gestaltung

ein- bis zweigeschossiges Gebäude in Stahlbetonstützenkonstruktion mit vorgesetzter Glasfassade

Holzlamellen und Sichtbetonplatten

aufwändige Einbindung in die Geländetopografie mit Stützwinkeln und Gabionen

Lüftungs- und Sprinkleranlage

Dachkonstruktion in Stahl, Gründach

Parkplatzgestaltung

 







Wohnungsbau in Hönow

Hönow5.JPG
Hönow4.JPG
Hönow1.JPG
Hönow2.JPG
Hönow3.JPG

Vorhaben:  

Neubau von Wohneinheiten 

 

Ort:   Hönow bei Berlin

Leistung nach HOAI:
 

 

Tragwerksplanung incl. techn. Brandschutz, Wärme- und Schallschutznachweis, Energieausweise nach EnEV


Bauherr:
 

 

Wohnungsbaugenossenschaft mbH Semmelhack


Ausführungszeitraum:
 

 

seit 2004

 

   

Bauwerksdaten

   
Bruttogeschossfläche:   ca. ges. 265.750,00 m²
   

 

Hinweise zum Vorhaben:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 


 

Planung in mehreren Baufeldern mit insgesamt ca. 1.000 Wohneinheiten und 10 Büro-/ Geschäftsräumen

 

3-5 geschossige Wohngebäude mit Unterkellerung in massiver Bauweise mit Wärmedämmverbundsystem, Planung von Fertigteilen (Aufzugsschächte, Treppen, Podeste, Balkonplatten, Kellerwände), Wärmeschutzberechnung nach KfW-Energiesparhaus 40

 

1 geschossige Reihenhäuser mit Unterkellerung in massiver Bauweise mit Wärmedämmverbund-system, Wärmeschutzberechnung nach KfW-Energiesparhaus 60

 







Büro- und Geschäftshaus der IHK

IHK_1._BA.JPG
IHK_2._BA.JPG
IHK_Straßenansicht.JPG
IHK_Oberlichtdetail.jpg

Vorhaben:  

Neubau Büro- und Geschäftshaus der IHK

 

Ort:   Potsdam

Leistung:
 

 

Objektplanung für Gebäude (nur 2. BA), Tragwerksplanung, Wärmeschutznachweis


Bauherr:
 

 

IHK des Landes Brandenburg


Ausführungszeitraum:
 

 

1998-2002 (1. BA)

2004-2007 (2. BA)

 

   

Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt:   ges. 72.500,00 m³
Bruttogeschossfläche:   ges. 17.900,00 m²

Gesamtkosten brutto:
 

 
21,5 Mio. EUR
 


Hinweise zum Vorhaben:

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Mauerwerksbau mit quer gespannten Decken

 

Saaldecke frei tragend auf Trägerrost mit vorgespanntem Hauptträger, Rückwand als Zylinderschale

 

Tiefgarage mit 34 Stellplätzen durchgehend als “Weiße Wanne”

 

Kellerdecke als Trägerrost mit ungleichmäßiger Stützung

 







Dienstleistungszentrum Marburg

Marburg.JPG
 
Vorhaben:  

Neubau Dienstleistungszentrum
 

Ort:   Marburg

Leistung nach HOAI:
 
Tragwerksplanung/ LPH 5-6 (erweiterte Rohbauplanung)

Bauherr:
 

 

VR-Leasing Flavus GmbH & Co Immobilien KG


Ausführungszeitraum:
 
2004 - 2006


Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt (BRI):   32.000 m³
sonstige Nutzfläche:     8.600 m²
Gesamtkosten brutto:   11.200.000,00 EUR

Hinweise zum Vorhaben:
 


4-5 geschossiges Büro- und Wohngebäude mit 2-3 Ebenen Tiefgarage in monolithischer Bauweise. Ausbildung einer weißen Wanne mit Auftriebssicherung. Lückenbebauung mit Verankerung der Bohrpfahlwände unter bestehenden Gebäuden.

 

weitere Einfamilienhäuser
   







Stützbauwerke A 113

 
Vorhaben:  

Stützbauwerke im Zuge des Neubaus der Bundesautobahn A113, 23. BA
 

Ort:   Berlin, km 0+686,0 bis 1+216,0

Leistung nach HOAI:
 
Objektplanung für Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung

Bauherr:
 
Berliner Senat, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Ausführungszeitraum:
 
2004-2006


Bauwerksdaten

   
Hinweise zum Vorhaben:  

Massive Stützbauwerke aus Stahlbeton-Winkelstützwänden in Sichtbeton; Fugenabstand 10 m; eingeschlossen das Brückenwiderlager und eine Treppenanlage; Baugrubensicherung mittels Berliner Verbau


   







Wehranlage Garz

Garz_Wehr.jpg
 
Vorhaben:   Grundinstandsetzung Wehranlage
 
Ort:   Garz (Havel)

Leistung nach HOAI:
 
Objektplanung für Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung/ LPH 4-6, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

Bauherr:
 
Wasser- und Schifffahrtsamt Brandenburg

Ausführungszeitraum:
 
2001-2004


Bauwerksdaten

   
Hinweise zum Vorhaben:










weitere Ingenieurbauwerke
  Abbruch des Bestandes und komplette Neuerrichtung des Nadel- und Schützenwehres einschl. aller Massivbauteile

Stahlwasserbau

Antriebe

Steuerung in der an dieser Stelle ca. 70 m 
breiten Havel







Bürogebäude ThyssenKrupp

 
Vorhaben:
  Neubau eines Büro- und Verwaltungsgebäudes
 
Ort:   Ludwigsfelde

Leistung nach HOAI:
 

Objektplanung für Gebäude und Freianlagen/ LPH 3 (teilw.), 4-5, 
Tragwerksplanung/ LPH 2-6, Wärmeschutznachweis/ LPH 1-4

Bauherr:
 
ThyssenKrupp Umformtechnik GmbH

Ausführungszeitraum:
 
2006/ 2007
     

Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt (BRI):   12.620 m³
Nutzfläche:  

1.810 m²
 

Gesammtkosten brutto:

Hinweise zum Vorhaben:



 

ca. 2,2 Mio. EUR

Der 3-geschossige, repräsentative Neubau liegt an der Einfahrt zum Betriebsgelände und ist als Kombibüro im 1,35er Raster angelegt.

Für das Tragsystem wurden überwiegend Stahlbeton-Halbfertigteile verwendet.

Die Heizung/ Kühlung des Gebäudes wurde über Bauteiltemperierung in den Betondecken realisiert.
Die sorgfältig geplante und akkurat ausgeführte Klinkerfassade hüllt den Baukörper in ein nobles Gewand.

 







 

   
 
free


CSS ist valide!

drupal hit counter